Wanderroute Neer: Peelrandbreuk

Steeg 6
6086 EK
Neer
Wandelroute Neer

Wanderweg

Länge: 5,6 km

Sie starten hinter der monumentalen Sint-Martinuskerk und gehen nach der Hoogstraat 2a rechts eine alte 'kirkepaedje' hinauf und überqueren den Napoleonsweg. Etwa 50 Meter nach der ersten T-Kreuzung überqueren Sie die Peelrand-Verwerfung am Hang. Sie kommen dann zum ehemaligen Klostergut Keizerbos (1230). Auf der Rückseite des Bauernhofs wandern Sie entlang des Flüsschens de Kwir (historischer Name Keizer), das durch die Peelrand-Verwerfung entstanden ist und das rötlich-braune Sickerwasser ableitet, das auf den 1,5 Meter hohen Peelhorst trifft. Zwischen den Knotenpunkten 23 und 24 bildet dieser kleine Fluss eine Schleife, in der auch in sehr trockenen Jahreszeiten immer wieder Sickerwasser an die Oberfläche kommt. Am Knotenpunkt 25 finden Sie Erklärungen zur Peelrand-Verwerfung.

Über das monumentale Haus 'Maxe-Grete' geht es weiter, vorbei an der Bierbrauerei Lindenboom, der 'Naerse Sjans' und dem Eiland (eine Insel bei Hochwasser in der Maas). Der Deich ist Teil der "Umgehungsstraße" (eine Umleitung der Neerbeek), mit der bei Hochwasser das Wasser um das Dorf herumgeleitet wurde. Über das Wehr und die noch in Betrieb befindliche Friedesse-Mühle gelangen Sie in die Bergerstraat, wo sich zwischen 1500 und 1700 ein Tor in der Wehrmauer des Dorfes befand. Durch das Veurtje (früher Furt) geht es zurück zum Ausgangspunkt.

Kreuzungen

6-5-21-23-5-6-7-6-5-23-24-25-28-2-3-60-61-36-29-42-7-2-4

Eigenschaften
Route: 5-10 km.
Knotenpunkten Route
Route von A nach A
Markierte Route

In der Nähe

Die angegebenen Abstände bei den unten stehenden Ausflügen gelten ab dem oben stehenden Standort.

 
0,51km
Regionale Produkte
 
3,79km
Regionale Produkte
 
3,93km
Regionale Produkte
 
4,61km
Regionale Produkte
 
5,85km
Regionale Produkte
 
7,18km
Regionale Produkte
 
7,54km
Regionale Produkte
 
7,75km
Gaststätte
 
8,08km
Betriebsbesichtigung